Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Siegerehrung "Stadtradeln"

Siegerehrung mit Schulleitung
Bild-Großansicht

In diesem Jahr hat die LVR-Ernst-Jandl-Schule erstmals am “ Stadtradeln ” teilgenommen. Es ging darum, innerhalb von drei Wochen im September, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad und damit klimafreundlich zu radeln.

Insgesamt sind durch Mitarbeiter:innen und Schüler:innen 2486 km zusammen gekommen. Dies entspricht einer Entfernung von Bornheim bis Istanbul (Türkei). Hierdurch wurden 398 kg CO2 eingespart! Toll ...

Die stellvertretende Schulleiterin, Frau Laatsch, würdigte die Leistungen aller Teilnehmenden und überreichte Urkunden sowie Pokale für das beste Mädchen und den besten Jungen.

Beste Schüler:innen

1. Nico (8c) mit 540 km !!!
2. Marie (7c)
3. Juliana (8c)

Beste Mitarbeiter:innen

1. Hr. Hilbers mit 820 km
2. Fr. Monheim
3. Fr. Menche

Im nächsten Jahr hoffen wir, dass noch mehr Schüler:innen teilnehmen und wir unsere gesammelten Kilometer deutlich steigern können.

Interview mit dem Sieger

Nico, du bist 540 km mit dem Rad gefahren. Freust du dich über den 1. Platz.

Ja, ich freue mich sehr über den 1. Platz.

Was hat dich motiviert am “Stadtradeln” teilzunehmen?

Ich fahre einfach gerne Rad und fahre das ganze Jahr gerne und viel.

Wie viele Kilometer bist du dieses Jahr schon gefahren?

Dieses Jahr sind es bisher 6.567 km.

Wohin bist du gefahren?

Ich wohne in Much und bin mit dem Rad einkaufen gefahren, zur Oma in Kreutzkapelle, nach Köln oder zum Pützchens Markt in Bonn, das ist eine Kirmes. Das war die längste Strecke mit 80 km.

Was für ein Fahrrad fährst du?

Ich fahre ein Mountain-Bike mit elektrischer Unterstützung.


War es sehr anstrengend?

Nein, Radfahren macht mir einfach Spaß.


War es manchmal gefährlich mit dem Verkehr?

Mir wurde einmal im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen. Ich musste bremsen, aber ich habe Glück gehabt, dass nichts passiert ist. Ich trage immer einen Fahrradhelm.


Bist du nächstes Jahr wieder dabei?

Ja, auf jeden Fall.

Danke für das Interview und jederzeit gute Fahrt!

Nach oben